Budogala Juni 2007 – Aikido Videos

Das Aikido-Shingen-Dojo im TV-Vorst ist eine sehr junge Aikido-Schule. Alle Schüler sind Anfänger und haben in wenigen Monaten viel gelernt. Am Anfang werden bei uns im Aikido spezifische Gymnastik zum Warmmachen, Rollen und Basistechniken gelernt. Diese können auch schon als sehr effektive Selbstverteidigung dienen.
Was anfangs ausschließlich nach Selbstverteidigung aussieht, schult aber vor allem auch die Wahrnehmung, die Ethik, die Aufmerksamkeit, die Toleranz, das Miteinander und die Disziplin und Etikette der Teilnehmer. Diese helfen im gesamten alltäglichen Leben bei Aufgaben wie der Arbeitssuche, jeder Aufgabenbewältigung, einer Krankheit und sogar anderen schwierigen Herausforderungen.
Aikido ist für alle Menschen – Kinder, Frauen, Männer – ab 6 Jahren geeignet. Ein Einstieg auch in späteren Jahren ohne Vorkenntnisse ist jederzeit möglich. Die Trainer Geraldine und Peter haben mit 36 und 38 Jahren mit Aikido begonnen. Der Erfinder des Aikido Morihei Ueshiba war mit etwa 60 Jahren auf der Höhe seiner Fähigkeiten.
Aikido ist eine rein defensive Kampfvermeidungskunst. Es ist kein Sport, denn es dient nicht dem Spaß oder dem Wettkampf. Es gibt beim Aikido keine Wettkämpfe und im Shingen-Dojo wird auch auf Graduierungen verzichtet. Um Graduierungen und Urkunden geht es beim Aikido aber überhaupt nicht.

Das Aikido-Shingen-Dojo zeigte auf der Budogala einen Ausschnitt aus dem ganz normalen Trainingsalltag. Hierbei werden die Übungen durch die Trainer gezeigt und von den Schülern geübt. Alle haben sich vor der Vorführung ausgiebig zusammen warm gemacht:

TAIJUTSU (WAFFENLOSE TECHNIKEN)
ANGRÜßEN

Budogala – Angruessen:

Rollen und Fallen – gezeigt wird eine langsame und leise ROLLE oder ein SPRUNG oder das FALLEN, welche alle später nötig sind, um die Techniken üben zu können und um sich nicht zu verletzen. Gelernt werden diese Rollen aber zunächst auf der Matte ohne „Böckchen“. Anmerkung am Rande: Tabea, das Mädchen im orangenen T-Shirt ist sechs Jahre alt, an diesem Tag zum ersten Mal dabei und macht gleich mit bei der Demonstration :-)

Budogala – Rollen und Fallen:

Yubi Tori / Yubi Nage (Finger greifen) ist eine Technik, die sich besonders für unterschiedlich starke Menschen eignet. Sie ist sehr effektiv und vor allem auch für Kinder und Frauen geeignet.

Budogala – Yubi Tori / Yubi Nage:
Taisabaki (Bewegungsübung mit Angriff von drei Gegnern) ist eine Aufmerksamkeitsübung, in der es darum geht, zwei oder drei Angreifer im Auge zu behalten und sich nicht packen zu lassen. Was hier noch spielerisch aussieht ist höchst anstrengend und schwierig und wird später im fortgeschrittenen Stadium mit schnellen Angriffen geübt. Trotzdem sind auch hier schon die Angriffe ehrlich – sprich, es wird versucht den Übenden (Nage) zu packen.

Budogala – Taisabaki:

Jiyu Waza – Geraldine und Peter zeigen einige freie Techniken.

Budogala – Jiyu Waza:

BUKI WAZA – BOKKEN (WAFFENTECHNIKEN)

Aikido kommt aus der Schwertkunst. Deshalb ist das Waffentraining zentraler Bestandteil der fortgeschritteneren Schüler. Wir zeigen heute das Training mit dem Holzschwert (Bokken):
Happo Giri: Schnitt in acht Richtungen. Die Übung schult das Schneiden mit dem Schwert, das Gleichgewicht, die Drehung mit der Waffe und die Aufmerksamkeit. Sie sieht, wie alles im Aikido, ganz einfach aus, ist aber sehr schwierig.

Budogala – Happo Giri:

Ki musubi no tachi: Eine Partnerübung in der die beiden übenden Partner miteinander arbeiten und das „Ki“ vereint wird. Was zunächst nach einem Gegeneinander aussehen mag, dient dem Umgang mit dem Bokken und vor allem der Charakterschulung, wie alles im Aikido.

Budogala – Ki Musubi No Tachi:

Geraldine und Peter zeigen eine namenlose Technik zum Abschluß. Nennen wir sie „Geheimtechnik“. Im Anschluß folgt das Abgrüßen.

Budogala – Namenlose Technik:

Wir bedanken uns sehr bei Marion und Jens, den Senseis vom Aikido-Zanshin-Dojo aus Willich für den Video und die sehr herzliche Unterstützung!

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte eingeben um Spam zu verhindern*: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Scroll Up