Was wir sind und werden

Es ist dringed wieder an der Zeit zu sagen, daß Aikido Spaß macht. Allerdings nur denjenigen Menschen, die sich im Aikido wiederfinden und die die Menschen mögen, die auf der Matte trainieren. Es gibt im Leben sicherlich nur eine gute Voraussetzung für einen guten Weg: die richtigen Menschen zu treffen. Egal ob im Kindergarten, in der Schule, in der Ausbildung, beim Arzt, im Aikido: wen man trifft ist entscheidend. Wenn man diejenigen findet, die einen fördern, die mit einem befreundet sind, welche selbstlos für einen da sind, dann ist es ein riesiges Glück. Wir sind was wir sind durch den Platz an dem wir geboren werden, durch die Eltern, die Lehrer, alle Mitmenschen und ein bisschen durch unser eigenes Zutun. Da ist kein Platz für Stolz (wie kann ich darauf stolz sein, wo ich geboren bin?), sondern nur Platz für harte Arbeit an uns selber, an unseren Freundschaften und der selbstlosen Liebe zu anderen Menschen, auch solchen, die wir nicht als unsere Freunde bezeichnen. Besonder an solchen.

Und da kommt Aikido ins Leben. Wer glaubt, daß Aikido deshalb hart ist, der liegt richtig. Und trotzdem macht es riesigen Spaß. Tatsächlich ist Aikido sehr viel mehr als Technik und Spaß, aber eben auch genau das. Jetzt wollen wir nicht wieder zu theoretisch werden: ausprobieren macht den Unterschied. Sich aufmachen, nicht faul auf der Couch lieben (dazu bleibt auch noch Zeit) ist eine gute Möglichkeit.

Achten Sie wie bei allem im Leben einfach darauf, ob Sie die Menschen die Sie treffen, mögen. Kinder können so etwas noch sehr gut und treffen diese Entscheidungen intuitiv. Sie sind uns in vielem Voraus, weil sie wichtige Dinge noch nicht verlernt haben: Aufrichtigkeit, Bauchgefühl, Intuition. All das kann man bei Aikido wieder auffrischen. Es hilft und macht großen Spaß.

1 Kommentar

  1. Hallo,
    ich wünsche einen wunderschönen guten Morgen!
    In meinem Leben gab es bisher nur einige wenige Menschen bei denen das „Bauchgefühl“, wie Sie es nennen, nicht gestimmt hat. Die meisten Menschen sind mir sehr sympathisch :-)
    Herzliche Grüße,
    Sibylle

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte eingeben um Spam zu verhindern*: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Scroll Up